Koh Samui 2017

 

HomeWeltkarteUrlaubszieleHighlights

 


März 2017

 

 

Koh Samui

 

Strand

 
 

Welcome to ...

 

Maenam Strand

 

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Wasserbüffel

 

Gecko

 

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Taxi

 

Bangrak Market

 

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Currygerichte

 

Fleischspiesschen

 

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Currypasten

 

Fisch und Krebse

 

 

 

 
 

Tempelwächter

 

Big Buddha

 

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

...

 

Segnung

 

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Wat Plai Laem

 

Buddhistischer Tempel

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

...

 

Mönch mit Hunden

 

 

 
 

...

...

...

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Secret Buddha Garden

 

...

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Longtailboote

 

Fischer

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Strand

 

iSingha Bier und Cocktail

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Abendessen am Strand

 

gegrillter Fisch of the Day

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Felsen Grandfather

and

Grandmother

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

schöne Dschunke

 

Ebbe

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Maenam Beach

 

Schlangentemepel aus rotem Sandstein

 

 

Koh Samui

 

Koh Samui

 
 

Sonnenauf...

und

...untergang

 

 

 

Koh Samui

 

 
 

 

Holiday over

 

 

 


Im März haben wir unseren Urlaub auf der Insel Koh Samui verbracht.

Vor 18 Jahren waren wir schon einmal auf Koh Samui und waren daher sehr gespannt, wie sich die Insel verändert hat. Damals hatten wir ein Hotel am berühmten Chaweng Beach. Diesmal haben wir uns für den Maenam Beach entschieden. Hier ist es ruhiger als am Chaweng Strand. Unser Hotel war ein kleines, gemütliches Hotel, das unter Schweizer Führung geleitet wurde. Mit direktem Blick auf’s Meer konnte man frühstücken und zu Abend essen. Der Maenam Strand ist eine schöne große Bucht, an der man kilometerweit entlang laufen kann, allerdings ist es bei Flut etwas eingeschränkt, da die Bucht teilweise schmal ist. Trotz allem finden sich überall kleine Restaurants und man kann direkt am Strand die leckere Thaiküche und frisch gegrillten Fisch genießen.

Wir haben uns mit dem Roller die Insel angeschaut und waren doch sehr erstaunt wie Chaweng zugebaut wurde. Auch hat sich hier eine Shopping- und Restaurantmeile gebildet, wo Abends richtig was los ist.

Neu erbaut ist das Fisherman’s Village ist eine kleine offene Shoppingmall mit kleinen Geschäften, dahinter führt eine kleine enge Straße, wo es jede Menge Restaurants und Souvenirshops gibt.

Ebenso haben wir auf verschiedenen einheimischen Märkten gebummelt. Den großen Buddha haben wir ebenfalls besucht und uns vom Mönch segnen lassen, ein schönes Erlebnis. Hier gilt zu beachten, das beim Besuch der Tempelanlage, die Schultern und Knie bedeckt sind, ein Mönch achtet streng darauf und wer sich nicht daran hält, dem wird der Eintritt verwehrt oder man zieht sich einen der kostenlos angebotenen Saris drüber.

Da es doch einiges zu sehen und erkunden gibt, haben wir uns einen Roller gemietet. Hier ist jedoch Voricht geboten, der Verkehr auf Koh Samui ist ziemlich chaotisch und nicht ungefährlich. Das liegt wohl auch daran, dass es nicht sehr viele Straßen gibt und es daher sehr voll ist. Wir sind u.a. durch die Inselmitte gerollert und kamen durch sehr viel Wald und üppige Natur. Man kann einen Wasserfall erkunden, wir haben einen roten Schlangentempel entdeckt. Einen Schmetterlingsgarten kann man auch besuchen. Ebenso eine Touristenattraktion sind die Felsen Grandmother’s und Grandfather’s. Thailand ist so ein schönes Land mit so einer herzlichen Gastfreundschaft, das wir es immer wieder bereisen werden. Das nächste Mal ist evtl. der Norden geplant.

 


                                                          Copyright(c) 2000 - 2017 Rijkens. Alle Rechte vorbehalten.