Garmisch

 

HomeWeltkarteUrlaubszieleHighlights

 


Juni 2008

 

 

Blick auf die Zugspitze

 

Schöne Bergwelt

 
 

 

 

 

Rundweg um den Eibsee

 

Eibsee

 
 

 

 

 

Tretbootverleih

 

Zugspitzseilbahn (Deutschland)

 
 

 

 

 

Berggasthof

 

Zugspitzseilbahn in Ehrwald (Österreich)

 
 

 

 

 

satte Wiesen in schöner Bergwelt

 
 

 

 

Zugspitzumrundung

 

mit dem Bike

 
 

 

 

 

schöne Wälder und

 

saftige Wiesen

 
 

 

 

 

Leutascher Geisterklamm

 

Bergsee

 
 

 

 

 

Bergsee

 

oberhalb der Partnachklamm

 
 

 

 

 

Sicht auf Garmisch

 

von der Seilbahn aus

 
 

 

 

 

Blick auf Hammersbach

 

Alpspitz-Seilbahn

 
 

 

 

 

Talfahrt

 

Garmisch-Partenkirchen

 
 

 

 

 

Mittenwald

 

leider im Regen

 
 

 

 

 

Speckbrettl

 
 

 

 

Im Juni 2008 haben wir unsere “Sportwoche“ angetreten. Soll heißen wir sind eine Woche zum biken und wandern in die Zugspitzregion Garmisch-Partenkirchen gefahren. Im Ortsteil Grainau hatten wir uns in einer gemütlichen Ferienwohnung eingemietet. Da Freunde von uns mit waren, haben wir uns ein bisschen als Fremdenführer verstanden, da wir nun schon das vierte Mal in Garmisch waren.

Am ersten Tag ging es zur Skisprungschanze, diese wurde gerade erneuert und sollte zur Vierschanzentournee fertiggestellt sein. Ein imposantes Bauwerk. Weiter ging es zur Partnachklamm, die wir natürlich durchwandert haben. Ein tolles Erlebnis, denn die Klamm ist nicht nur ein Naturwunder, sondern auch wunderbar zum durchlaufen. Am Ende öffnet sich ein kleines Tal durch das man z.B. zum Eckbauer hoch wandern kann.

Am nächsten Tag haben wir die Gegend erkundet und sind zum Eibsee gefahren. Haben die Seilbahn zur Zugspitze bestaunt und der Zahnradbahn hinterher geschaut, als sie an uns vorbei fuhr.

Der dritte Tag war leider sehr verregnet, sodass wir den Tag zum bummeln und shoppen genutzt haben. Erst haben wir in Garmisch gebummelt, dann sind wir weiter nach Mittenwald gefahren.

Der nächste Tag war den Mädels vorbehalten. Die Männer begaben sich auf eine Radtour nach Mittenwald, wir sind mit der Seilbahn auf den Wank hochgefahren und oben etwas gewandert. Da es jedoch so nebelig und feucht war, haben wir beschlossen nach Seefeld zum bummeln zu fahren. Unterwegs sind wir auf unsere Männer gestoßen.

Mein Mann hatte sich die Umrundung der Zugspitze (Wetterseingebirge) vorgenommen, leider musste er fast eine Woche warten, bis das Wetter stabil war, aber am Donnerstag war es dann soweit. Morgens um sieben Uhr ging es los. Es galt zweimal 1600 Höhenmeter zu erklimmen. Nach 8 Stunden Erlebnisfahrt war er dann wieder in Grainau. Glücklich und zufrieden kam er wohlbehalten wieder an.

Wir anderen sind zum Eckbauer hoch gewandert, ein steiler, aber sehr schöner Wanderweg, den wir kurz vor der Partnachklamm eingeschlagen haben. Der erste Berggasthof lud gleich zur ersten Rast ein. Unter schattigen Bäumen haben wir uns erst einmal mit einer frischen Buttermilch und Limonade erfrischt.

Am letzten Tag sind wir mit der Seilbahn hoch auf den Kreuzeck hier gab es einen schönen Wanderweg der zum Hochalm führte. Hier sind wir erst einmal eingekehrt und haben uns mit einer heißen Schokolade gestärkt. Gaby und Hans sind mit der Seilbahn hoch zum Osterfelderkopf wir sind hoch gewandert. Das eine oder andere Schneefeld mussten wir durchqueren, haben Bergkletterer an den steilen Felswänden bestaunt und haben die Aussicht genossen. Als wir oben auf dem Osterfelderkopf ankamen, gab es natürlich ein Stück Kuchen zur Belohnung… Die Aussicht war atemberaubend und überall blühte der Enzian. Oben auf dem Berg war es recht frisch, wieder unten im Tal angekommen begrüßte uns der Sommer mit 30 Grad. Durch die Wiesen sind wir dann nach Hause gelaufen. Ein super schöner Tag.

Die Woche ging so schnell rum, aber es hat uns allen viel Spaß gemacht und wir haben viel erlebt.

 



Weihnachten im Schnee

Garmisch Partenkirchen - 24.12.2018

 

Garmisch Partenkirchen

 

Garmisch Partenkirchen

 
 

Baum an der Decke - mal eine andere Weihnachtsdeko

 

Käsefondue

 

 

Garmisch Partenkirchen

 

Garmisch Partenkirchen

 
 

Alpspitze mit Aussichtsbrücke

 

Winterspaziergang

 

 

 

Garmisch Partenkirchen

 

 
 

 

Winterlandschaft

 

 

 

Garmisch Partenkirchen

 

Garmisch Partenkirchen

 
 

 

 

Kreuzeckbahn

 

 

Garmisch Partenkirchen

 

Garmisch Partenkirchen

 
 

Christkindlmarkt in Grainau

 

Topfnnudl-eine Art Kreppel/Krapfen

 

 

Garmisch Partenkirchen

 

Garmisch Partenkirchen

 
 

"neue" Zugspitzbahn

 

Fahrt auf die Zugspitze

 

 

Garmisch Partenkirchen

 

Garmisch Partenkirchen

 
 

auf dem Gletscher

 

dicker Schneefall

 

 

Garmisch Partenkirchen

Garmisch Partenkirchen

Garmisch Partenkirchen

 
 

alles vereist

bei -7 Grad

Kurzbesuch in Österreich

 

 

Garmisch Partenkirchen

 

Garmisch Partenkirchen

 
 

Blick auf Kreuzeck

 

und Alpsitz

 

 

Garmisch Partenkirchen

 

Garmisch Partenkirchen

 
 

Eibsee

 

Spiegelbild

 

 

Garmisch Partenkirchen

 
 

Panorama Eibsee

 

 

Garmisch Partenkirchen

 

Garmisch Partenkirchen

 
 

7,5 km umwandert

 

 

 

 

Garmisch Partenkirchen

 

Garmisch Partenkirchen

 
 

aufwärmen in der Hütte am Kamin

 

Vesperplatte

 

Wir haben dieses Jahr die Weihnachtstage in Garmisch-Partenkirchen verbracht. Im Ort lag zwar leider auch kein Schnee, aber in den Höhenlagen war es weiß und das war uns wichtig.

Am 22.12.2018 sind wir angereist und haben erst einmal den Weihnachtsmarkt in Garmisch besucht. Ein kleiner gemütlicher Weihnachtsmarkt mit sehr leckerem Winzerglühwein. Dann noch ein bisschen durch die Fußgängerzone gebummelt und am Abend lecker Essen gegangen. Schon im Restaurant ein erster Hingucker. Der Weihnachtsbaum wurde an die Decke quer gehängt. Das ist ja mal was anderes. Den nächsten Tag war das Wetter leider sehr trüb und grau. Wir haben uns dennoch entschlossen auf die Alpspitz zu fahren. Da oben ist ja so eine Aussichtsbrücke die über den Berg hinaus ragt, die Alpspixx. Da oben hat es ganz schön gewindet und es war eisig. Trotzdem hat es Spaß gemacht. Danach sind wir mit der Zwischengondel runter gefahren, denn von dort konnte man zu Fuß rüber zur Kreuzeckbahn wandern. Das war wunderschön, denn hier lag richtig Schnee und man kam sich vor wie im Winterwonderland. Dort sind wir erst einmal in die Hütte eingekehrt und haben uns eine kleine Stärkung gegönnt. Danach ging es mit der Gondel wieder ganz runter. Da man auf der Rückfahrt nach Garmisch durch Grainau fährt, haben wir den kleinen Chriskindlmarkt in Grainau besucht. Unterwegs haben wir dann noch einen Stopp gemacht und den kleinen Riessersee umrundet. Dann ging’s zum Abendessen. Diesmal haben wir uns ein leckeres Käsefondue gegönnt. Köstlich.

Am 24.12. fing es ganz doll an zu schneien und wir freuten uns, denn nun hatten wir weiße Weihnacht. Also haben wir beschlossen, obwohl keine gute Sicht war, trotzdem auf die Zugspitze zu fahren. Wir wollten ja die "neue" Seilbahn ausprobieren. Alles ist jetzt hoch modern. In 10 Min. ist man oben auf fast 3.000 m. Ein irres Erlebnis. Oben war es -7 Grad und alles total vereist und das Schneetreiben lies keine weite Sicht zu, aber wir hatten viel Spaß. Wir sind dann mit der Seilbahn runter auf den Gletscher gefahren und haben dem Schneetreiben zugesehen. Danach ging es wieder hoch auf die Zugspitze. Dort oben kann man ja die Grenze zu Österreich überqueren. Nach fast 3 Stunden sind wir wieder runter gefahren. Anschließend haben wir uns in der Eibsee-Alm eine Brotzeit gegönnt. Jetzt war es auch unten weiß, aber leider blieb die weiße Pracht nicht liegen und schon am nächsten Morgen war fast alles weggetaut, dafür kam die Sonne raus und der Himmel war blau. Heute war die Wanderung um den Eibsee angesagt. 7,5 km ist die Strecke und es gab auch hier viel zu entdecken. Abends ging es wieder in ein bayr. Restaurant mit leckeren Speisen und es gab sogar Livemusik und echte Schuhplattler zu bestaunen. Es war ja nicht unser erster Kurzurlaub in Garmisch, aber es war wie immer schön hier und wir kommen bestimmt wieder.


 
 

Copyright(c) 2000 - 2018 Rijkens. Alle Rechte vorbehalten.